mes:arts theater
+41 (0)31 839 64 09


 

Die Seelenfresser oder Wir mögen von Pfaffen und Adel nit genesen!
Ein Theaterspaziergang durch Berns Gassen
Bern, 16. Jahrhundert
Das Leben, wie man es bis anhin kannte, befindet sich im Umbruch. Neue Welten
werden entdeckt und die Schwarze Kunst revolutioniert die Gedanken. Die Missstände
in der Kirche erreichen einen weiteren Höhepunkt und der Mönch Martin Luther
erschüttert mit seinen 95 Thesen das christliche Abendland. Auch in Bern spürt man
die Erschütterungen. Zögerlich erst lässt man in der Stadt die Gedanken der Reformation
zu, um dann entschlossen in die neue Zeit aufzubrechen.
Lasst Euch vom Spielmann erzählen, von jenen die die Welt reformieren wollen, von
einer Kirche, die die Seelen ihrer Gläubigen frisst, von Hexen, Heiligen und Teufeln, von
mutigen Bauern und weisen Frauen, der Sehnsucht nach Freiheit, brutalen Söldnern und
machtgierigen Ratsherren. Beschreitet ihn, diesen neuen Weg, aber gebt acht, denn noch
weiss niemand, wohin er führt.
Öffentliche Vorstellungen 2017
 
Zusatzvorstellung Montag 11. September Achtung 19:00 Uhr! Ausverkauft
 
Mittwoch   13. September 20:05 Uhr Ausverkauft
Donnerstag 14. September 20:05 Uhr Ausverkauft
Mittwoch   20. September 20:05 Uhr Ausverkauft
Donnerstag 21. September 20:05 Uhr Ausverkauft
Treffpunkt
Beim Mosesbrunnen, Münsterplatz, Bern
Anmeldung erforderlich unter:
Tel. 031 839 64 09
Bei jeder Witterung!
Bei Regen unter den Lauben und in Kirche und Krypta
Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen
Bitte bedenken Sie!
Der zweite Teil des Theaterspaziergangs findet in der Krypta der
Christkatholischen Kirche St. Peter und Paul statt. Bitte bedenken
Sie, dass es hier kühl sein kann.
Bitte lassen Sie Ihren Vierbeiner zu Hause.
Vielen Dank!
Preis
Pro Person Fr. 28.-
Dauer
1 Stunde 30 Minuten
Schlusspunkt
Christkatholische Kirche St. Peter und Paul, Rathausgasse 2
Sprache
Hochdeutsch
Presseschau

Mitwirkende
Regie, Text, Recherche: Christine Ahlborn
Schauspiel, Produktionsleitung: Matthias Zurbrügg
Kostüm: Barbara Schleuniger und Kostümverleih Stadttheater Bern
Masken: Pierre Häusler www.pestnase.de
Szenografische Beratung: Martina Ehleiter
Flyergrafik: Andrea Kramer
Flyerdruck: Die Druckerei Varicolor
Dank an
Christkatholische Kirchgemeinde Bern, Lennie Fiechter,
Werner und Josi Gfeller, Lukas Hebeisen, Trude Mészár,
Kathrin Iten, Damian Kessi, Susi Kropf, Kulturbüro Bern,
Carola Profebracht Chadafö, Tiziana Sarro, Pascal Schärli,
Matthias Schmid und Söhne, Jascha Schopfer, Nora Schopfer,
Andreas Schöni, Elisabeth Schuler, Hans und Käthi Soltermann,
Jan Straub, Varicolor Die Druckerei, Pascal Winiger
Freundlich unterstützt durch

und andere

literaturtipps
Der Mensch Martin Luther
Lyndal Roper, Frankfurt a. Main 2016
Zwingli
Peter Stephens, Zürich, 1997
Kriminalgeschichte des Christentums Band 8
Karlheinz Deschner, Hamburg 2004
Kriminalgeschichte des Christentums Band 9
Karlheinz Deschner, Hamburg 2008
Wenn Saturn seine Kinder frisst
Kinderhexenprozesse und ihre Bedeutung als Krisenindikator
Nicole Janine Bettlé, Bern 2013
Die Vernichtung der weisen Frauen
Heinsohn und Steiger, Herbstein 1985
Hebammen und heilkundige Frauen
Sibylla Flügge, Frankfurt am Main 1998
Seelennöte der Untertanen
Markus Schär, Zürich 1985
Berns mächtige Zeit
Das 16. und 17. Jahrhundert neu entdeckt, Bern 2006
Hexenkinder-Kinderbanden-Strassenkinder
Behringer, Opitz-Belakhal, Bielefeld 2016
Dorf und Religion
Schmidt, Stuttgart 1995
Worte der Wahrheit
Daskalos, Nikosia 2010
Pfaffen, Ketzer, Totenfresser
Peter Pfrunder, Zürich 1989
Die Reformation
Luise Schorn-Schütte, München 2011
Zucker
Al Imfeld, Zürich 1986
Die süße Macht, Kulturgeschichte des Zuckers
Sidney W. Mintz, Frankfurt a. Main, 1987
Q, Roman über die Wiedertäufer
Luther Blissett, Hamburg 2016
Dokumente der Berner Reformation:
Disputationsthesen, Reformationsmandat und Synodus

M. Sallmann und M. Zeindler, Zürich 2013
Kauf dir einen Kaiser, Die Geschichte der Fugger
Günter Ogger, München 1979
Frauen der Reformation
Herausgeberinnen Wüst und Jahn, Wittenberg 1999
Gyn/Ökologie, Die Metaethik des radikalen Feminismus
Mary Daly, München, 1980
Martin Luther, Tischreden, Ausgewählte Werke Dritter Band
Martin Luther, München 1963
Martin Luther, Die Briefe
Martin Luther, Göttingen 1991

Impressum
© mes:arts September 2017
Fotos : Christine Ahlborn
Grafik : Vinzenz Wyser www.imgs.ch